• Weddigenstr 25 | 81737 München
  • info@der-polster-reiniger.de
  • Mo.-So.: 08:00 - 20:00

Ledersofa – Leder reinigen und pflegen

Lederreinigung

Übersicht

  • Leder reinigen: Die Lederart kennen
  • Leder reinigen: Die Grundlagen
  • Leder pflegen: Darum sollte man unbedingt Ledermöbel pflegen
  • Leder reinigen: Alcantara
  • Leder reinigen: Kaugummis entfernen
  • Leder reinigen: Fleckenentfernung
  • Fazit: Der Polster-Reiniger

Leder reinigen: Die Lederart kennen

Bevor Sie Leder reinigen, sollten Sie die verschiedenen Arten von Leder kennen. Jede Lederart muss bei der Reinigung etwas anders behandelt werden. Beachten Sie dazu zunächst die Pflegehinweise des Herstellers.

Sollten Sie sich unsicher in Bezug auf die Reinigung sein, können Sie uns gerne kontaktieren und eine professionelle Polsterreinigung durchführen lassen.

Achtung:

Zum Reinigen von Glattleder sollten Sie kein Mikrofasertuch benutzen, da dieses das Leder entfetten kann und zur Austrocknung führen kann. Besser geeignet ist hierfür ein weicher Schwamm.

Leder reinigen: Die Grundlagen

Ledersofas müssen regelmäßig gereinigt werden, um sie in einem guten Zustand zu erhalten. Beachten Sie hierzu die Pflegehinweise des Herstellers. Anschließend können Sie Neutralseife und destilliertes Wasser verwenden. Destilliertes Wasser ist hierbei besonders wichtig, da ansonsten Kalkflecken auf dem Sofa entstehen können, die sehr schwer zu entfernen sind.

  1. Bitte geben Sie etwas Neutralseife auf einen weichen Schwamm mit destilliertem Wasser.
  2. Bitte wischen Sie die ganze Ledercouch mit diesem Tuch ab, mindestens jedoch von Naht zu Naht, um kleine Farbunterschiede zu vermeiden.
  3. Tupfen Sie das Tuch anschließend trocken über die Oberfläche.
  4. Wichtig: Lassen Sie das Ledersofa bitte erst wieder am nächsten Tag trocknen, bevor Sie es benutzen. Wenn Leder etwas feucht ist, können Falten und Ausbeulungen entstehen, sobald sich jemand darauf setzt.

Leder pflegen: Darum sollte man unbedingt Ledermöbel pflegen

Ledersofas sollten immer regelmäßig gepflegt werden.

Wenn Sie Ihr Ledersofa nicht pflegen, können die optischen und haptischen Qualitäten des Leders darunter leiden. Denn regelmäßige Pflege schützt das Leder vor äußeren Einflüssen und macht es einfacher zu reinigen. Folgende Veränderungen können bei Leder auftreten, wenn es nicht gepflegt wird:

  • Das Leder wird mit der Zeit spröde und rissig.
  • Flecken lassen sich schlechter entfernen.
  • Farbige Stellen und Flecken entstehen

Schützen Sie Leder vor Hitze und Sonne.

Wärme und Sonneneinstrahlung können das Leder spröde werden lassen, Risse verursachen und die Farbe verblassen lassen. Die strapazierendsten Zeiten für Ledersofas sind der Sommer mit seinen hohen Temperaturen und der Winter mit der trockenen Heizungsluft. Es ist empfehlenswert, das Sofa so zu platzieren, dass es vor Sonnenlicht und direkter Hitze möglichst geschützt ist.

Ledersofa einfetten

Ledersofas müssen alle 3-6 Monate mit einer Ledermilch oder Ledercreme eingerieben werden, um Austrocknung vorzubeugen. Dies ist besonders nach den Sommermonaten zu empfehlen. Dadurch werden Falten und Risse im Sofa vermieden und es bleibt geschmeidig und weich. Je naturbelassener das Leder ist, desto notwendiger ist die Behandlung mit einer Ledermilch oder Ledercreme. Die Pflegemittel werden nach Anleitung auf einen weichen Schwamm aufgetragen und damit vorsichtig das gesamte Sofa eingerieben.

Bitte behandeln Sie Ihr Leder mit passenden Lederfetten und -cremes, welche Sie im Handel erwerben können. Wir raten davon ab, Lebensmittelfette zu verwenden, da diese dem Leder schaden können, während Lederfette aus dem Handel auf das jeweilige Leder abgestimmt sind und eine Bakterienbildung verhindern. Teurere Lederarten sollten mit teuren Lederfetten behandelt werden, welche synthetische Öle und evtl. UV-Filter enthalten und das Leder so optimal schützen.

Regelmäßig von Staub befreien

Für die Ledersofa-Pflege gehört das regelmäßige Abstauben im Zweiwochentakt. Dazu kann man einen Staubsauger mit weichem Borstenaufsatz und niedriger Saugkraft benutzen oder ein Viskosetuch in nebelfeuchtem Zustand, mit dem man sanft über das Ledersofa in eine Richtung wischt. Dieser Schritt gehört auch dazu, wenn man sein Ledersofa reinigen möchte.

Auf eine gute Raumluft achten

Eine gute Raumluft wird durch folgende Bedingungen erreicht: Eine Zimmertemperatur von 18-20°C und eine Feuchtigkeit von 45-50%. In diesem Fall wird das Leder Ihres Ledersofas nicht zu trocken.

Leder reinigen: Alcantar

Alcantara wird auch häufig für Autositze verwendet.

Alcantara ist ein sehr beliebtes Kunstleder, das besonders durch seine Optik und weiche, samtige Haptik überzeugt. Wenn Sie Ihre Möbel aus Alcantara pflegen und reinigen wollen, finden Sie in diesem Artikel alle nötigen Informationen!

Leder reinigen: Kaugummis entfernen

Für die Entfernung von Kaugummi empfehlen wir die Kühlmethode. Dabei wird ein Kühl-Akku in eine Plastikfolie gepackt und auf den betroffenen Bereich gelegt. Die Folie verhindert hierbei die Bildung von Wasserflecken. Ist der Kaugummi hart, kann er entweder abgezogen oder mit der Rückseite eines Messers vorsichtig abgekratzt werden.

Tipp:

Wenn Sie das Kaugummi entfernt haben, können immer noch Flecken zurückbleiben. Wie Sie die Ledersofa reinigen können, erfahren Sie im nächsten Abschnitt. Beachten Sie jedoch, dass Rauleder und Anilin besonders anfällig für Kaugummiflecken sind. In diesen beiden Fällen empfehlen wir Ihnen, eine professionelle Polsterreinigung durchzuführen.

Leder reinigen: Fleckenentfernung

Vorbeugen

Durch regelmäßiges Einreiben Ihres Sofas mit Lederfett bildet sich eine Art Schutzschicht. Diese erleichtert das Entfernen von Flecken.

Sofort entfernen

Die folgende Grundregel ist auch bei Ledersofas zu beachten: Flecken sollten unverzüglich entfernt werden! Wenn Sie bspw. Flüssigkeiten oder Saucen verschütten, sollten Sie den Großteil davon umgehend mit einem saugstarken Material wie Küchentüchern aufnehmen.

Kartoffelmehl oder Lederreinigungsmittel

Um die Rückstände zu entfernen, können Sie Kartoffelmehl verwenden. Dazu streuen Sie es einfach über den gesamten Fleck und lassen es anschließend gut einziehen. Nach einiger Zeit können Sie dann entweder absaugen oder mit einem weichen Besen abkehren. Sollte dennoch etwas vom Fleck zurückbleiben, empfehlen wir Ihnen spezielle Lederreinigungsmittel zu verwenden. Testen Sie diese allerdings vorher an einer weniger sichtbaren Stelle des Sofas, um sicherzugehen, dass das Mittel auch verträglich mit dem Leder ist.

Gesamtes Ledersofa reinigen

Bitte reinigen Sie nach der Fleckbehandlung das gesamte Sofa oder zumindest die betroffene Fläche mit Neutralseife und destilliertem Wasser. Andernfalls können sich kleine Farbunterschiede zwischen der gereinigten Stelle und dem noch nicht gereinigten Rest des Sofas bilden. Bitte tupfen Sie anschließend die gereinigten Stellen mit einem trockenen Tuch ab. Benutzen Sie das Sofa bitte erst wieder am folgenden Tag, um Ausbeulungen zu vermeiden.

Reiben vermeiden

Wenn Sie Leder reinigen möchten, sind einige Punkte zu beachten. Ledersofas sollten zum Beispiel nicht gerieben werden, da dies Schäden verursachen kann. Besser ist es, das Ledersofa vorsichtig abzutupfen.

Lederreinigung München – glänzende Ergebnisse

Haben Sie sich für Sitzmöglichkeiten aus Leder entschieden, dann wissen Sie, dass dieses Material einer ganz besonderen und speziellen Pflege bedarf. Durch die Beschaffenheit ist Leder relativ gut von Flecken zu befreien, das bedeutet: Wenn Sie einmal etwas verschütten, kann der Fauxpas oftmals schnell beseitigt werden. Dafür ist es aber wichtig, Ihr Leder stetig zu pflegen. Einiges davon können Sie freilich selbst übernehmen, wobei Sie für die passende Pflege immer wissen müssen, welche Lederart sie besitzen. Wichtig dabei sind immer die Pflegehinweise des Hersteller. Wenn es über eine Grundreinigung hinausgeht, Sie Ihren Sitzmöbeln neuen Glanz geben wollen oder eine intensive Pflege wünschen, ist die Lederreinigung München das Mittel zum Zweck. Wir sind Der-Polster-Reiniger und bieten Ihnen seit vielen Jahren eine professionelle Lederreinigung. Überlassen Sie nichts dem Zufall, kommen Sie zu uns!

Lederreinigung München –es geht nicht nur um Flecken

Mal etwas verschütten ist die eine Sache, die Sitzflächen aus Leder täglich nutzen eine ganz andere. Denn dadurch wird das Material stark beansprucht und kann – gerade auf Sitzflächen – durch die Kleidung nachhaltig Schaden nehmen. Hier reiben sich Materialien aneinander, von denen Rückstände bleiben können. Und das sieht im Laufe der Zeit unansehnlich aus. Daher ist eine professionelle Lederreinigung wichtig. Wir von der Lederreinigung München bieten Ihnen unsere Dienste an und werden auch Ihre Ledermöbel so säubern, dass sie in neuem Glanz erstrahlen. Dafür müssen Sie nichts tun, wir kommen bei Ihnen vorbei und kümmern uns um Ihre Ledersessel und Ledersofas.

Lederreinigung München –rechtzeitig aktiv werden

Im Laufe der Zeit wird Leder spröde und kann rissig werden. Dort haben Flecken natürlich eine leichte Angriffsfläche, wodurch sie sich auch schlechter entfernen lassen. Hinzu kommt, dass farbige Stellen entstehen können. Ein nicht zu verachtendes Kriterium ist auch die Sonne. Stehen Ihre Ledermöbel in der Sonne, sind sie anfälliger. Und nicht zuletzt sind Temperaturunterschiede, allen voran Wärme, nicht unproblematisch. Doch darüber müssen Sie sich keine Gedanken mehr machen, denn wir von der Lederreinigung München sind für Sie da, um auch Ihre Leder-Sitzmöbel wieder auf Vordermann zu bringen. Wenn Sie im Umkreis von 100 Kilometern rund um München leben, dann berechnen wir keine Anfahrtskosten, sodass Sie noch einmal sparen. Nehmen Sie noch heute Kontakt mit uns auf oder buchen Sie direkt einen Termin, damit wir uns so schnell wie möglich um Ihre Sitzmöbel kümmern können. Die Lederreinigung München freut sich, auch Ihnen weiterhelfen zu können.

Fazit: Der-Polster-Reiniger

Um die schöne Optik und Haptik eines Ledersofas lange zu erhalten, ist eine regelmäßige Pflege wichtig. Mindestens einmal im Jahr sollte das Leder gereinigt – oder eine professionelle Polsterreinigung durchgeführt – werden. Zusätzlich sollte das Ledersofa zur Pflege mit einer Ledermilch oder Ledercreme behandelt werden. Benutzen Sie zur Reinigung nur destilliertes Wasser, damit sich keine Kalkflecken bilden. Bei der Entfernung von Flecken raten wir Ihnen jedoch zur Vorsicht. Bevor Sie Ihr Ledersofa reinigen, sollten Sie die verwendeten Mittel an einer weniger sichtbaren Stelle der Ledercouch testen.

Gerne beraten wir Sie, sollten Sie unsicher sein oder bereits einen fehlgeschlagenen Reinigungsversuch unternommen haben. Wir können Ihnen zudem eine professionelle Polsterreinigung anbieten. Auch Teppich- und Matratzenreinigungen können bei uns gebucht werden. Bei Interesse nehmen Sie Kontakt mit uns auf – telefonisch, per E-Mail oder über unser Kontaktformular. Wir freuen uns auf Sie!

Previous Post
Newer Post

Es befinden sich keine Produkte im Warenkorb.

X